Mirrorless Revolution

Diese Woche ist etwas passiert!

Ich habe mich diese Woche dazu entschlossen, etwas aufzuräumen.

Manchmal betrachte ich meine Ausrüstung und denke, dass ich zu viele parallel verlaufende Systeme pflege. Leica M, Nikon analog, Nikon digital, ein paar autonome Systeme, die keine Überschneidungen untereinander haben...

Ein Problem, auf dass ich immer wieder traf, waren die verschiedenen Versuche, die ideale EDC-Kamera zu finden (Every Day Carry). Natürlich sollte die Bildqualität hoch genug sein, daher mindestens APS-C Sensor, aber der Formfaktor spielte eine fast noch relevantere Rolle. So kamen mit der Zeit eine Reihe von Kameras ins Spiel: Fujifilm X100, Sony RX100, Sony RX1

Jede hatte ihre Vorzüge. Die Fuji sah gut aus, hatte innovative Funktionen, war aber recht groß. Die RX100 war sehr kompakt, hatte eine gute Bildqualität, aber einen zu kleinen Sensor. Die RX1 hatte eine sensationelle Bildqualität, war sehr kompakt, aber eben nicht wirklich hosentaschentauglich.

Das EDC-Dilemma wurde an dem Tag gelöst, als meine Freundin mir die Ricoh GR schenkte! APS-C Sensor, perfekter Formfaktor und sie passt zu meiner alten Ricoh GR1v.

Was macht man also mit den ganzen Kameras, die gekauft wurden, bevor man "die Richtige" fand??? INZAHLUNGNAHME ;)

Also packte ich ein paar von den Schätzchen ein, legte noch die Nikon D800 dazu, die ich dank der Nikon Df nicht mehr so oft benutzte, und begab mich zum Fotoladen meines Vertrauens (mit ein paar vorab erhaltenen Bewertungen in der Tasche!).

Und so bekommt man eine traumhafte neue Sony Alpha 7R :)

Und das wird eine andere Geschichte!